Gemeindehausneubau

Unsere neue Heimat: „Katholisches Gemeindehaus Herz-Jesu“

Außengelände und Parkplatz am neuen Gemeindehaus

Nachdem im Frühjahr der Parkplatz neu gepflastert wurde war es zu spät, um die neuen Bäume und Sträucher noch vor dem trockenen Sommer zu pflanzen. Das Pflanzen kann erst geschehen, wenn keine schweren Maschinen mehr im Einsatz sind. 

Der außergewöhnlich trockene Sommer hat gezeigt, dass es richtig war zu warten. 

Jetzt ist es endlich soweit

Am 30. November 2018 werden die ersten Bäume und Sträucher gepflanzt. 

Fachleute haben uns versichert, dass Bodenfrost den Wurzeln kaum Schaden wird. Die Ruheperiode des Winters hilft den Bäumen den neuen Standort anzunehmen. Entlang der Fritzlarer Straße werden 4 Säulen-eichen gepflanzt. Damit wird einem Wunsch der Stadt Gudensberg entsprochen, den Baumbestand am alten Sportplatz, ebenfalls Säulen-eichen, zu wiederholen. Mit den Jahren entsteht so, aus Fritzlar kommend, ein harmonisches Straßenbild. 

Entlang der Konrad-Steinbrecher-Straße werden 50 Spiersträucher gepflanzt. Diese sind robuster als die bekannten Buchshecken und zeigen im Jahresverlauf unterschiedliche Blattfärbungen. Zur Einweihung des neuen Hauses schenkte uns die evangelische Kirchengemeinde einen Ginko-Baum. Dieser wird gegenüber dem Haupteingang stehen - ein zweiter Ginkobaum wird am Ende des Parkstreifens für Behinderte stehen. Ginko-Bäume nennen Botaniker auch lebende Fosilien. Das soll aber keine Anspielung auf unsere Kirchen sein :))

Jedes Jahr treiben die Bäume neue Blätter aus, so wünschen wir uns, dass auch die Ökumene wächst und gedeiht.

 

Eine Kupferfelsenbirne wird gegenüber dem Pfarrhaus gesetzt, ein Strauch der mit eßbaren kleinen Früchten den Vögeln Nahrung bietet. 

Im Frühjahr wird sich zeigen, ob weitere Pflanzen dazu kommen. Dabei sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen, sowohl mit Spenden für die Kosten der Bäume und fachmännisches Pflanzen der Gewächse sowie Ihrer Ideen für die Gestaltung. Zum Beispiel wurde ein Ahorn gespendet, der die Spender an liebe Verstorbene erinnern wird. Damit Neues wachsen kann, muss ein Same in die Erde fallen. 


Der Ginkgo-Baum ist gepflanzt!

Zur Einweihung des neuen katholischen Gemeindehauses Herz Jesu am 10. Juni 2018 hat die evangelische Kirche Gudensberg symbolisch einen Ginkgo-Baum gespendet. Im Dezember 2018 war es endlich soweit, der Baum wurde vor dem neuen Gebäude gepflanzt. 

Der Ginkgo wurde vom „Kuratorium Baum des Jahres“ zur Jahrtausendwende zum Mahnmal für Umweltschutz und Frieden und zum Baum des Jahrtausends erklärt. Wir wünschen uns, dass die ökume-nische Zusammenarbeit wächst und erstarkt und wir so gemeinsam zum Frieden beitragen können. 

Der Ginkgo wird von der Wissenschaft als lebendes Fossil bezeichnet, er ist also eine sehr alte Baumart. So hoffen wir, dass die 2000 Jahre alte frohe Botschaft von Jesus Christus nie vergessen wird, sondern jedes Jahr neue grüne Blätter treibt. Der Glaube kann sogar heilsamer sein, als die Heilwirkung der Blätter des Ginkgo-Baumes. 

Vielen Dank den evangelischen Geschwistern für ihre Spende! 


Pfarrer Gunnar Hartmann und Wolfgang Neumann vom evangelischen Kirchenvorstand übergaben den Baum stellvertretend an Pfarrer Simon Graef und Frau Sigrid Weitzel vom Pfarrgemeinderat der katholischen Kirche.
Pfarrer Gunnar Hartmann und Wolfgang Neumann vom evangelischen Kirchenvorstand übergaben den Baum stellvertretend an Pfarrer Simon Graef und Frau Sigrid Weitzel vom Pfarrgemeinderat der katholischen Kirche.
 

Die Einweihung des katholischen Gemeindehauses Herz-Jesu am 10. Juni 2018

Zwar begann der Tag mit einem Gewitterregen, aber als die Pavillons und die Tische und Bänke aufgebaut wurden, hörte es zu regnen auf. Nach dem sehr gut besuchten Pontifikalamt mit Weihbischof Karlheinz Diez, musikalisch begleitet durch Frank Gerhardt an der Orgel und gespickt mit anspruchs-vollen Musikstücken der „Original Chattengauer“, konnten alle das trockene Wetter und das Platzkonzert genießen. 

Weihbischof Diez dirigiert
Als überraschenden Höhepunkt des Konzertes dirigierte Weihbischof Karlheinz Diez die beiden letzten Musikstücke der „Original Chattengauer“ und hatte sichtbar Freude daran. Die feierliche Einweihung des Gemeindehauses Herz Jesu durch Weihbischof Diez und die danach gesprochenen Grußworte untermalte die Chorgemeinschaft Gudensberg mit passend ausgesuchten und sehr schön gesungenen Liedern. Die Versteigerung eines vom bekannten Gudensberger Künstler Otto W. Werren gestalteten Kunstwerks ergab einen Betrag von 54 Euro. 

Chorkonzert der Kinder
Einen tollen Abschluss des Programmes bildete das Konzert des Unterstufenchores der Ursulinenschule in unserer Kirche.
Die Kirche war übervoll mit Besuchern. Es wurde ein mitreißendes Konzert, welches das große Spektrum der verschiedensten Lieder des Chores und die Freude der Kinder und des Chorleiters Stefan Schmitt am Singen zeigte.

Reichhaltiges Kuchenbüffet 
Die Speisen und Getränke wurden von der Landmetzgerei Rennert verkauft und unser Kuchenbüffet, gestaltet von unseren bewährten Bäckerinnen und Bäckern, war sehr reichhaltig mit den verschiedensten Torten und Kuchen bestückt. Auch an unsere kleinen Gäste wurde gedacht. So konnten sie sich auf einer Hüpfburg austoben. sich beim Kinderschminken in eine andere Person verwandeln lassen, ihre Geschicklichkeit beim Laufen auf Stelzen oder mit Laufdosen testen und ihrer Kreativität an der Bastelstation freien Lauf lassen.

Wir danken allen, die dieses Fest zu einer so begeisternden Veranstaltung werden ließen. 

Pfarrfest 2018

Unser Ziel: Einweihung am 10. Juni 2018 mit dem großen Pfarrfest und einem vielseitigen Programm

Zur Einweihung des katholischen Gemeindehauses Herz Jesu am 10. Juni 2018

Das Haus ist fertig. Die Pflasterarbeiten für das Gelände um das Haus herum laufen gut und so werden wir am 10. Juni unser Gemeindehaus feierlich eröffnen.
Um 10.30 Uhr werden wir mit dem Pontifikalamt mit Weihbischof Karlheinz Diez beginnen, wobei der Gottesdienst durch Musikstücke der Original Chattengauer mitgestaltet wird, die nach dem Gottesdienst für uns auch noch ein Platzkonzert spielen werden.

Um 13.30 Uhr findet die feierliche Einweihung des Gemeindehauses Herz Jesu, durch Weihbischof Karlheinz Diez, statt, mit musikalischer Unterstützung der Chorgemeinschaft Gudensberg.

Ein weiterer Höhepunkt wird um 15 Uhr die Versteigerung eines, vom bekannten Gudensberger Künstler Otto W. Werren, gestalteten Kunstwerks sein.

Den Abschluss des Programmes bildet um 15.30 Uhr ein Konzert des 5er-Chores der Ursulinenschule in unserer Kirche.

Für die Speisen und Getränke nach dem Pontifikalamt konnten wir die Landmetzgerei Rennert gewinnen, aber für das Kuchenangebot sind wir wieder auf die Mithilfe unserer fleißigen Kuchenbäcker und Bäckerinnen angewiesen. 

Wenn Sie uns einen Kuchen stiften möchten, sagen Sie doch bitte im Pfarramt Bescheid, damit wir mit der ungefähren Zahl kalkulieren können.
Von 13.15 Uhr bis nach der Einweihung des Gemeindehauses Herz Jesu wird der Verkauf von Speisen und Getränken eingestellt und auch die Kinderbelustigung wird unterbrochen, damit sich alle auf die Einweihung konzentrieren können.
Danach geht der Festbetrieb wieder weiter.
Auch an unsere jungen Gäste haben wir gedacht und so gibt es eine Hüpfburg, Kinderschminken, eine Bastelstation und Bewegungsspiele.

Nun freuen wir uns auf einen interessanten und spannenden Tag mit unseren Gästen.


Die Kommunionkinder freuen sich auf das neue Gemeindehaus
Die Kommunionkinder freuen sich auf das neue Gemeindehaus
Logo Gemeindehaus Herz Jesu 2018

Einweihung 10.6.2018


Wenn alles planmäßig verläuft, wird das neue Gemeindehaus 

am Sonntag, dem 10. Juni 2018 beim Pfarrfest eingeweiht. 

Weihbischof Karlheinz Diez aus Fulda hat sein kommen zugesagt und wird mit uns die Heilige Messe feiern und am Nachmittag des Haus segnen. 

Bitte halten Sie sich den Termin frei, wir freuen uns auf viele Gäste. 

Der Pfarrgemeinderat plant diesen Tag, ihre Ideen und Angebote zum Mitmachen teilen Sie bitte 

den Ratsmitgliedern mit, damit es ein Fest der ganzen Gemeinde wird. 


 

Der Kuchenverkauf beim Märchenhaften Weihnachtsmarkt in Gudensberg war wieder ein voller Erfolg.

Wir danken Frau Hesse, Frau Raacke und den vielen fleißigen Kuchenbäcker/innen.

Der Erlös ist für das neue Gemeindehaus bestimmt.


Märchenhafter Weihnachtsmarkt Gudensberg (2.12.)

Auch in diesem Jahr ist unsere Kirchengemeinde beim Weihnachtsmarkt 

aktiv dabei.

Am 1. Adventssamstag, dem 2. Dezember können Sie im adventlich dekorierten Nebenraum des Bürgerhauses Kaffee und hausgebackene Kuchen genießen und natürlich auch mitnehmen.

 

Frau Hesse, Frau Raacke und viele fleißige Kuchenbäckerinnen freuen sich auf Ihren Besuch. 


Kerzenverkauf mit Motiven aus unseren Kirchen in Besse und Gudensberg

Wir haben Kerzen mit Motiven aus unseren Kirchen in Besse und Gudensberg zum Verkauf. 

Diese Kerzen können Sie auch im Pfarrbüro oder nach den Gottesdiensten zum Preis von 2,70 Euro erwerben. 

Helfer beim Gemeindehausbau (25.11.2017)

Liebe Gemeinde, 
das neue Gemeindehaus braucht tatkräftige Helferinnen und Helfer. Am Samstag, 25. Nov. 2017 ist ein Arbeitseinsatz geplant. 

Genaue Uhrzeit hängt davon ab, wer mitmachen kann. 

Aufgabe: Verlegen von Styropor-Platten und -Kugeln (Zwischenräume) auf dem Fußboden in allen Räumen  einschließlich dem Keller. 

Die Platten sind leicht zu heben und müssen noch zugeschnitten werden. Keine körperlich schwere Arbeit, aber man muss sich bücken können:) 
Die Styropor-Schicht ist die Fußbodendämmung, über die der Estrich aufgebracht wird. 

Wer mitmachen kann, bitte eine kurze Rückmeldung per Email oder Telefon. Zur Planung ist es wichtig zu wissen, wer kommt - wegen der Bereitstellung der Werkzeuge und der Einteilung der Arbeiten. 
Die nächste Aktion ist im Januar zum Streichen der Wände. Zwischenzeitlich muss der Fußboden aushärten.

  
Vielen Dank an Alle die den Bau des Hauses unterstützen. 

Mit freundlichen Grüßen 

Simon Graef, Pfarrer

Geplante Arbeitseinsätze im Februar 

An den Samstagen im Februar 2018 (3., 10., 17., 24.) ist wieder Eigenarbeit zum Streichen der Wände der Nebenräume unter fachlicher Anleitung gefragt.


Wer helfen kann, bitte im Pfarrbüro melden, wegen der sinnvollen Einteilung der Arbeiten.


Danke an alle tatkräftigen Helferinnen und Helfer.

Am Samstag, 25. Nov. 2017 fand ein Arbeitseinsatz am neuen Gemeindehaus statt. Unter Anleitung von Herrn Hubweber verlegten 12 Gemeindemitglieder die Polystyrolplatten als Dämmschicht auf den Fußböden in allen Räumen und im Keller des Hauses. Zur Stärkung gab es ein gemeinsames Mittagessen im Pfarrhaus. 

Vielen Dank allen großen und kleinen Helfern für ihren engagierten Einsatz. 

Arbeitseinsatz Gemeindehaus
 
Das Richtfest
Richtfest von oben
Richtfest von oben
 

Gemeindehausbau: Ziel - Richtfest am 8.Oktober 2017

Update:

- (6.10.2017) Das Haus ist aufgestellt - Richtfest am Sonntag

- (23.9.2017) Wenn die Platte ausgehärtet ist, kann das Haus kommen

- (17.9.2017) Die Decke kann gegossen werden

- (6.9.2017) Die Kellerwände stehen

- (2.9.2017) Die Bodenplatte ist gegossen
- (31.8.2017) Am Sonntag, den 8. Oktober, werden wir  mit einem Festgottesdienst das Richtfest unseres neuen Gemeindehauses feiern!



 
Richtfest
Kellerdecke kann gegossen werden
Viele Interessierte Beobachter
Die Isolierung ist angebracht
Feinarbeit Keller
Baustelle neues Gemeindehaus
Baustelle neues Gemeindehaus
Die Platte ist gegossen
Genauer hinschauen!
Die Decke kann gegossen werden
Keller steht
Keller Gemeindehaus
Erster Spatenstich beim Pfarrfest 2017
Erster Spatenstich beim Pfarrfest 2017
 
Flyer-Der-Neubau
Das neue Gemeindehaus

Sonderkonto für Spenden

Der Neubau des Gemeindehauses wird für die Kirchengemeinde ein finanzieller und personeller Kraftakt. Auf Ihre Mithilfe kommt es an. Für Ihre Spenden wurde ein Sonderkonto eingerichtet, dort eingehende Gelder sind getrennt vom übrigen Haushalt der Pfarrei und werden zweckgebunden und ausschließlich für den Neubau des Gemeindehauses eingesetzt. Die Kontonummer lautet:

IBAN: DE12 520 521 540 139 009 476      BIC: HELADEF1MEG     

bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder.

Allen Spendern vergelt’s Gott und herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. 



 
LagePlan
Lageplan Gemeindehaus
Informationen zum Neubau des Gemeindehauses und zu den Spendenaktionen

Baubeginn

In diesem Jahr 2017 wird im Frühjahr mit dem Neubau unseres Gemeindehauses begonnen. 

In den Weihnachtsgottesdiensten wurden Flyer mit Informationen und einem Spendenaufruf verteilt. Die Kosten des Neubaus betragen voraussichtlich 575 Tsd EUR. Dieser Betrag ist etwa nur die Hälfte dessen, was eine Sanierung und Modernisierung das bisherigen Hauses gekostet hätte. 

Durch das Bistum Fulda und das Bonifatiuswerk Paderborn werden gemeinsam 60 % der Kosten getragen. Die Pfarrgemeinde konnte durch den Verkauf des Geländes mit dem ehemaligen Don Bosco Haus den Grundstock für den Eigenanteil erlösen. 

Das neue Haus wird weniger Räume haben und damit auch weniger Kosten im Unterhalt verursachen, zudem werden die Sanitäranlagen ebenerdig. Beides wäre mit der Sanierung des bestehenden Gebäudes nicht möglich gewesen. Die Lage unterhalb des Pfarrhauses auf der Wiese macht das neue Haus öffentlich sichtbarer aus Richtung Fritzlarer Straße. 

Bitte unterstützen Sie die Pfarrei beim Neubau!   


Die Chronik der Kirchengemeinde von 1859 bis 1986 ist fertiggetellt

Frau Hesse hat die von ihr zusammengestellte Chronik der Pfarrgemeinde für die Jahre 1859 bis 1986 beendet


Ein Ansichts-Exemplar liegt im Pfarrbüro aus.  


Auf einer Bestellliste können Sie sich ihr persönliches Exemplar zum Spendenpreis von 20,00 EUR sichern, rufen Sie an oder kommen Sie zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro vorbei. Der die Druckkosten übersteigende Spendenbetrag kommt dem Neubau des Gemeindehauses zugute.  


Bau mit!

Unser Haus hat einen Namen

Die Gemeindemitglieder haben entschieden!

Der Name des neuen Hauses ist:


Katholisches Gemeindehaus Herz-Jesu


Die Mitglieder der gewählten Gremien (PGR und Verwaltungsrat) hatten aus den Vorschlägen in ihrer gemeinsamen Sitzung am 10. Januar 2017 drei Namen ausgewählt. 

Vom 21. Januar bis zum 26. Februar durften die Gemeindemitglieder über den Namen abstimmen. Am 4. März war nach dem Gottesdienst in Gudensberg die feierliche Auszählung der Bohnen aus den Wahlgefäßen. 

  

 
Die bisherigen Spendenaktionen

Kleiner Adventsbasar in der Kirche 2017

In der Kirche in Gudensberg ist wieder ein Stand mit kleinen Geschenkideen aufgebaut. Hier können Sie, gegen eine Spende, Advents-und Weihnachtsartikel, sowie Dekokissen, Schals und kleine gehäkelte Figuren und auch kleine Holzelefanten erwerben.  

Ihre Spenden werden für das neue Gemeindehaus verwendet. 


Minibasar

Am 2. und 3. Advent 2016 werden wir nach den Gottesdiensten Fröbelsterne, Gelee, gehäkelte Topflappen und weitere Kleinigkeiten zu Gunsten des neuen Gemeindehauses verkaufen. 

Bitte bringen Sie Ihre gefüllten Geldbeutel mit :))))

 
Konzert 2016

Das Konzert dauerte 60 Minuten und bescherte den Zuhörern einen musikalischen Hochgenuss und der Kirchengemeinde 410 Euro für den Neubau des Gemeindehauses. Außerdem wurden noch 70 Euro durch den Verkauf von Kerzen und Gelee eingenommen.

Wir danken allen Zuhörerinnen und Zuhörern und vor allem unseren beiden Solisten Herrn Gunther Hehenkamp an der Orgel und Herrn Philipp Gatzke mit der Trompete. 

Die katholische Kirchengemeinde beim Weihnachtsmarkt in Gudensberg (1. Advent 2016)

Bericht vom Weihnachtsmarkt in Gudensberg

Unser Einsatz war wieder ein voller Erfolg, sodass durch den Erlös des Kaffee- und Kuchenverkaufs wieder einige Bausteine für das neue Gemeindehaus erworben werden können. 

Vielen Dank allen Käuferinnen und Käufern 

und vor allem recht herzlichen Dank allen Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäckern und unseren Helferinnen und Helfern. 


Ankündigung:

Auch in diesem Jahr ist unsere Kirchengemeinde beim Weihnachtsmarkt aktiv dabei. 

Am 1. Adventssamstag, dem 26. November können Sie im adventlich dekorierten Nebenraum des Bürgerhauses Kaffee und hausgebackene Kuchen genießen und natürlich auch mitnehmen.

Frau Hesse, Frau Raacke und viele fleißige Kuchenbäckerinnen freuen sich auf Ihren Besuch.


Der Erlös ist für das neue Gemeindehaus bestimmt. 



 

Kontakt

Pfarrgemeinde Herz-Jesu

Fritzlarer Straße 23

34281 Gudensberg


Telefon: 05603 1860

Fax: 05603 503053

Pfarrbüro - Öffnungszeiten

Frau Martina Wagner 

Sprechzeiten: 

Dienstag: 10 bis 13 Uhr 
Donnerstag: 15 bis 18 Uhr


 
 

© Herz-Jesu, Gudensberg